Stadt Sibenik

Die Region Sibenik

Unser Tip: Fewo/Ferienwohnungen/ Privatunterkünfte/Sibenik

Diese Region hat ihren Namen von der Stadt Sibenik, die sich durch gotische, barocke und Renaissance-Baukunst auszeichnet. Der Stadtkern Sibeniks zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Doch nicht nur die Stadt selbst bietet Tradition und Kultur. Der westliche Teil der Region wartet mit ursprüngliche Architektur , mit historischen und sakralen Denkmälern auf. So kann man hier die Tradition des Fischer- und Holzschiffsbaues erleben, aber auch in Naturschönheit schwelge. Interessante Orte sind Betina, Jezera, Tisno (hier erleben Sie die Korenterspiele, den Wettkampf der Fischer), Murter, Pirovac und Tribunj.

Geschichte und Kultur

Sibenik wurde zum ersten Mal im Jahr 1066. Der bedeutendste Herrscher Kroatiens, der König Petar Kresimir IV. erwähnte es in seinem Dokument. Dort wurde erwähnt, dass Sibenik zum Stadtstatus hat und damit wurde er zum Vorläufer des Humanismus und der Renaissance.

Viele interessante Schriftsteller, Musiker und Künstler lebten genau in dieser Stadt. Sibenik gehörte zur Habsburger Monarchie vom Ende des 18. Jahrhunderts bis zum Ende von 1918. Inmitten kam es zu einer kurzen Herrschaft Frankreichs, während der Herrschaft Napoleons.

Zum Archipel von Sibenik gehört auch eine Insel, und zwar die Insel Murter, die durch eine Klappbrücke mit dem Festland verbunden ist.

Sehenswürdigkeiten

Sibenik bietet viele Sehenswürdigkeiten, die zu wichtigen architektonischen Entwicklungen gehören. Eine solche Sehenswürdigkeit isst die Kathedrale des Hl. Jakob aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Es ist sogar auf der Liste UNESCOs Kulturerbe.

Der Fürstenpalast in Sibenik, aus dem 13. Jahrhundert, war ein Teil der Küstenverteidigung der Stadt damals. Heute ist es ein Stadtmuseum. Das Kloster des Hl. Fran ist eine Kirche aus dem 14. Jahrhundert und es hat einen gotischen Aufbau.  Der Eingang ist durch einen gotischen Steinbogen geken